Nachricht
  • EU e-Privacy Direktive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

    e-Privacy EU-Dokumente ansehen

Tischmanieren

Im Mittelalter gab es zwar Löffel, Gabeln und Messer, jedoch dienten diese nur zum Zerkleinern oder Vorlegen des Essens. Gegessen wurde mit den Fingern.

Als Teller wurde eine flache Scheibe Brot verwendet, die nach Beendigung der Mahlzeit entweder verspeist oder den Hunden vorgeworfen wurde. Aus Schüsseln, die auf dem Tisch standen, bediente sich jeder Gast selbst entsprechend seines Appetits. Diener reichten nach Abschluss des Essens ein Handwaschbecken für die Säuberung der Hände.

Werbung

Gefällts?

Zufälliges Mittelalterbild

Schon gewusst?

Anlässlich der Eheschließung hatte der Bräutigam der Braut eine als Wittum oder auch Muntschatz bezeichnete Gabe zu überreichen.

Weiterlesen...

Newsletter - NEU!

Gefällt Ihnen Leben-im-Mittelalter.net? Tragen Sie sich für den Newsletter ein und werden Sie über Neuigkeiten informiert!

Copyright © 2010-2014 www.leben-im-mittelalter.net