Nachricht
  • EU e-Privacy Direktive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

    e-Privacy EU-Dokumente ansehen

Die Tischordnung an den Adelstafeln

Die Tischordnung an den Tafeln des Adels war für die Teilnehmer an den Mahlzeiten von außerordentlicher Wichtigkeit.

Die Mahlzeiten stellten ein wesentliches Element des höfischen Lebens dar. Der Hausherr, der in der Regel auch der ranghöchste Adelige war, saß an der Spitze des Tisches. Die Gäste wurden ihrer Rangordnung gemäß neben und nach ihm platziert. Um Problemen des Protokolls zu entgehen, wurde der eckige Tisch häufig durch einen runden Tisch ersetzt, an dem sich niemand aufgrund seiner Sitzposition benachteiligt fühlen musste.

Werbung

Gefällts?

Zufälliges Mittelalterbild

Schon gewusst?

Anlässlich der Eheschließung hatte der Bräutigam der Braut eine als Wittum oder auch Muntschatz bezeichnete Gabe zu überreichen.

Weiterlesen...

Newsletter - NEU!

Gefällt Ihnen Leben-im-Mittelalter.net? Tragen Sie sich für den Newsletter ein und werden Sie über Neuigkeiten informiert!

Copyright © 2010-2014 www.leben-im-mittelalter.net