Nachricht
  • EU e-Privacy Direktive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

    e-Privacy EU-Dokumente ansehen

Der gesellschaftliche Status der Frau

Die gesellschaftliche Stellung der Frau im Mittelalter war weit unten angesiedelt und befand sich etwa auf dem Niveau der unfreien Bauern.

Die mangelnde Wertschätzung der weiblichen Bevölkerung wurde theologisch begründet. Zu den überlieferten, patriarchalischen Sozialstrukturen trat die Lehrmeinung des Klerus, der sich auf die Bibel berief, um die Geringschätzung der Frau zu rechtfertigen. Der Status der Frau als Mensch minderer Art fußte auf der Sichtweise der Kirche, die ihr die Erbsünde zur Last legte. Nach dieser Auffassung trug Eva als erste Frau die Hauptverantwortung für die Vertreibung aus dem Paradies, da sie Adam zum Genuss des Apfels verführte, den Gott als verbotene Frucht tabuisiert hatte. Des Weiteren wurde die biblische Anweisung, dass das Weib dem Manne untertan zu sein habe und in der Kirche schweigen solle, durch die Vertreter des Klerus propagiert.

Werbung

Gefällts?

Zufälliges Mittelalterbild

Schon gewusst?

Ritter waren im Mittelalter nicht immer zwangsläufig wohlhabend.

Weiterlesen...

Newsletter - NEU!

Gefällt Ihnen Leben-im-Mittelalter.net? Tragen Sie sich für den Newsletter ein und werden Sie über Neuigkeiten informiert!

Copyright © 2010-2014 www.leben-im-mittelalter.net